Dynojet Power Commander III USB und VDynojet Power Commander III USB und V

Dynojet Power Commander VDynojet und Power Commander ist mittlerweile im Tuning- bzw. Optimierungsbereich nicht mehr wegzudenken. Der Power Commander verbessert das Ansprechverhalten, den Drehmomentverlauf und auch die Spitzenleistung eines Serien Motorrads mit wenigen Handgriffen. Der Power Commander ist DAS Motorrad Tuning Tool!
Moderne Motorräder mit Einspritzanlage sind aufgrund von Abgasnormen gerade im unteren und mittleren Drehzahlbereich sehr mager programmiert, dadurch leiden das Ansprechverhalten, der Durchzug und manchmal auch die Spitzenleistung. Durch Sportluftfilter oder Sportauspuffanlagen werden diese negativen Auswirkungen noch verstärkt. Hier schafft der Power Commander Abhilfe.
Der Power Commander ist ein programmierbares Modul, welches mittels Steckverbindungen an das jeweilige Motorrad angeschlossen wird. Der originale Kabelbaum wird nicht verändert und somit ist der Power Commander schnell eingebaut und erfordert nur wenige Elektronikkenntnisse.

Es gibt 2 Versionen des Power Commanders, den Power Commander III USB und den Power Commander V. Beide sind für die jeweils passenden Motorrad-Modelle verfügbar.

Dynojet Power Commander III USBDynojet O2 Eliminator bzw. Controller
Viele Motorräder besitzen heute bereits serienmäßig eine Lambdasonde im Auspuff. Diese gibt dem Seriensteuergerät eine Information über die Gemischzusammensetzung. Bei Verwendung eines Power Commanders wird aber genau diese Gemischzusammensetzung optimiert und verändert. Damit nun das Seriensteuergerät nicht „dagegen“ arbeitet, ist es notwendig, diesen Regelkreis zu unterbrechen. Mit Hilfe des O2 Eliminators bzw. Controllers wird die Lambda Sonde vom Steuergerät abgetrennt und verhindert somit eine Gegenregelung. Bei Motorrädern ohne Lambda Sonde ist dies natürlich nicht notwendig.
Anmerkung: Wenn Sie bei uns einen Power Commander bestellen, liefern wir Ihnen automatisch den richtigen O2 Eliminator bzw. Controller mit. Dieser ist immer im Preis für den Power Commander inkludiert!

>>> zurück zur Übersicht <<<

Dynojet Power Commander Harley DavidsonDynojet Power Commander Harley Davidson

Sogar viele Chopper Fahrer profitieren nun von den Vorzügen des Power Commanders. Für viele Harley Davidson Modelle gibt es den Power Commander III USB aber auch Power Commander V Harley Davidson. Diese besitzt zusätzlich zu den normalen Funktionen eine Zündungsverstellung, Beschleuniger Funktion und eine Startanreicherung für besseres Anstartverhalten.

>>> zurück zur Übersicht <<<

Dynojet Power VisionDynojet Power Vision für Harley Davidson - die NEUHEIT 2011

Dynojet Power VisionDas Power Vision wurde speziell für alle Harley Davidson Modelle mit einer Delphi-ECU – einschließlich Baujahr 2011 – entwickelt. Im Gegensatz zum Power Commander werden beim Power Vision die Einstellungen der Original-ECU downgeloadet, durch Änderung direkt auf dem Touch Screen getunt und wieder auf die Original-ECU „geflasht“- und alles ohne PC. Das Power Vision ist somit ein Performance-Tuner-Tool mit aktuellster Technik im Bereich der Flash Tuning Technologie.

>>> zurück zur Übersicht <<<

Dynojet AutoTuneDynojet AutoTune für Power Commander V

Dynojet AutoTuneAutoTune ist die optimale Ergänzung zum Power Commander V! Es ist ein Zusatzmodul welches mittels der mitgelieferten Lambdasonde den Power Commander V vollautomatisch auf das gewünschte Gemisch einstellt.
Das Modul "lernt" während der Fahrt und optimiert das Mapping des Power Commanders immer weiter. Wenn Sie also öfters Änderungen am Motorrad vornehmen (z.B. andere Auspuffanlagen für Strasse und Rennstrecke od. mal mit oder ohne DB Killer) dann wird durch Autotune das Mapping immer wieder angepasst. Trotzdem sollte eine gute BasisMap bereits installiert sein, dadurch kann Autotune noch schneller und effizienter arbeiten.

>>> zurück zur Übersicht <<<

Dynojet Quick Shifter für PCVDynojet Quick Shifter für PCIII USB und PCV

Dynojet Quick Shifter für PCIII USBDer Quick Shifter ist das ideale Tool um die Schaltvorgänge und die damit verbundene Leistungsunterbrechung zu optimieren. Standardmäßig geht man beim Schalten vom Gas, zieht die Kupplung, legt den nächsten Gang ein und lässt die Kupplung wieder kommen. Dieser Vorgang dauert relativ lange und kostet besonders auf der Rennstrecke wertvolle Zeit. Mit dem Quick Shifter kann während voll geöffneter Drosselklappe hochgeschaltet werden, da die Einspritzung und somit die Motorleistung für einen Sekundenbruchteil weggenommen wird. Diese Unterbrechungszeit kann frei programmiert werden. Auch auf der Straße ist dieses System äußerst hilfreich, da der Fahrkomfort gesteigert wird und das Schalten zum Kinderspiel wird.

>>> zurück zur Übersicht <<<

Dynojet Ignition Quick ShifterDynojet Ignition Quick Shifter

Dynojet Ignition Quick ShifterBisher konnte man den Quick Shifter nur in Verbindung mit dem Power Commander installieren. Ab sofort gibt es jetzt zusätzlich die „Stand Alone“ Version - den Ignition Quick Shifter. Dieser ist ein eigenständiges System und kann auch ohne Power Commander verbaut werden. Er unterbricht die Zündung bei Betätigung des Schalthebels für eine kurze Zeit und ermöglicht so den Schaltvorgang ohne den Gasgriff zudrehen zu müssen.

>>> zurück zur Übersicht <<<

Dynojet Secondary Fuel ModuleDynojet Secondary Fuel Module für Power Commander V

Dynojet Secondary Fuel ModuleEinige Motorräder besitzen serienmäßig bereits 2 Einspritzdüsen pro Zylinder, was bei 4-Zylinder-Motore nun 8 Einspritzdüsen insgesamt ergibt. Der Power Commander kann standardmäßig max. 4 Einspritzdüsen ansteuern, was allerdings ausreicht um die Einspritzmenge anpassen oder optimieren zu können. Falls doch alle 8 Injektoren angesteuert werden sollen, wird das Secondary Fuel Module benötigt.

>>> zurück zur Übersicht <<<

Dynojet Quickshifter Expansion ModuleDynojet Quickshifter Expansion Module für Power Commander V

Dynojet Quickshifter Expansion ModuleDieses Modul ist ähnlich dem Secondary Fuel Modul. Es ermöglicht dem Power Commander und somit dem Quick Shifter die Ansteuerung von 8 Injektoren. Im Gegensatz zum Secondary Fuel Modul allerdings nur für den Schaltvorgang. D.h. Sie benötigen immer das Quickshifter Expansion Modul, wenn Sie den Quick Shifter und den Power Commander in einem Motorrad mit 8 Injektoren verbauen wollen.

>>> zurück zur Übersicht <<<

Dynojet Ignition ModuleDynojet Ignition Module für PCIII USB und PCV

Dynojet Ignition ModuleMit diesem Zusatzmodul ist es möglich, nicht nur die Einspritzung sondern auch die Zündkurve zu optimieren. So wie auch beim Power Commander kann hierzu ein eigenes Mapping erstellt werden und der Zündzeitpunkt abhängig von Drosselklappenstellung und Drehzahl optimiert werden.

Dynojet REV X-Tend
Bei allen nachstehend angeführten Motorrädern kann mittels des Ignition Moduls auch die serienmäßige Drehzahlbegrenzung um max. 500 U/min nach oben verändert werden.

Honda Kawasaki Suzuki Yamaha

00-01 CBR929
02-03 CBR954
02-08 VTX1800
03-04 CBR 600RR
05-06 CBR 600RR
07-08 919 (Hornet 900)
07-08 CBF600
08-08 CB1000R
01-06 F4i

06-08 ZX14
06-07 EX650R
04-08 VN2000
03-04 ZX6R
03-07 Z1000
04-07 ZX10R
00-05 ZX12R
03-03 ZX6RR
08-08 KFX450
08-08 ZG1400
04-07 Z750
04-05 GSXR600
04-05 GSXR750
01-04 GSXR1000
03-06 SV-650
03-07 SV-1000
02-07 GSX1300R

02-07 R1
06-07 YFZ1
06-08 YZF600R6
07-08 XV1300
08-08 WR250 X/R
08-08 TMax 500
06-09 Raptor
08-09 Rhino 700
08-08 Nytro Sled
06-08 Apex Sled
06-08 Stratoliner /Roadliner
02-08 Warrior

>>> zurück zur Übersicht <<<

Dynojet Multi Function HubDynojet Multi Function Hub für PCIII USB

Dynojet Multi Function HubDamit ist es möglich, externe Sensoren wie Gangposition, Luftdruck, etc. an den Power Commander III USB anzuschließen. Des Weiteren ermöglicht der Hub auch den Anschluss eines externen Schalters (z.B. am Lenker) um zwischen zwei Mappings hin und her zu switchen.

>>> zurück zur Übersicht <<<

Dynojet Map Selection SwitchDynojet Map Selection Switch

Dynojet Map Selection SwitchMit diesem Schalter kann zwischen zwei unterschiedlichen Mappings ausgewählt werden, die am Power Commander hinterlegt werden. So kann man z.B. bei Straßeneinsatz das Motorrad für Urlaubsfahrten mit einem „Sprit-Optimum-Map“ betreiben aber bei rasanten Kurztrips auf das „Performance-Map“ switchen. Erhältlich als Schalter oder mit entsprechender schmaler Halterung.

>>> zurück zur Übersicht <<<

Dynojet Color LCD Unit Dynojet Color LCD Unit für PC III USB, PCV, Wide Band

Mit diesem Display ist es möglich, alle aktuellen Daten vom Power Commander III USB oder V, wie Drehzahl Drosselklappe, Mapping in Real Time anzeigen zu lassen. Es ist ebenfalls möglich die Daten von Wide Band Commander anzeigen zu lassen. Das Gerät ist wasserfest und somit auch geeignet, um fest am Motorrad montiert zu bleiben. Des Weiteren können damit auch verschiedene Mappings abgespeichert und in den Power Commander eingespielt werden.

>>> zurück zur Übersicht <<<

Dynojet Wide Band 2Dynojet Wide Band 2

Dynojet Wide Band 2Mit diesem System kann mittels inkludierter Lambda Sonde und LCD Display, der aktuelle Air/Fuel Wert angezeigt werden. Dadurch kann auch während der Fahrt festgestellt werden, ob die Einspritzung optimal eingestellt ist.
Wer aus optischen Gründen das LCD Display nicht auf seinem Retro-Bike verbauen möchte, kann aus vier Anzeigen-Varianten in schwarz oder weiß bzw. analog oder digital auswählen.

>>> zurück zur Übersicht <<<

Dynojet Exhaust Removal ModuleDynojet Exhaust Servo Removal Module ESRM

Dynojet Exhaust Removal ModuleViele Motorräder besitzen im Serienauspuff eine Klappe, die mittels Servomotor vom Serien-Steuergerät betätigt wird, eine sog. Auslasssteuerung. Wenn nun ein anderer Auspuff (Racing Auspuff) montiert wird, fällt diese Klappe weg und um keine Fehlermeldung im System auszulösen, muss der Servomotor elektronisch angesteckt bleiben. Dies bedeutet aber unnötiges Gewicht. Um dies zu unterbinden hat Dynojet ein Modul entwickelt, das anstelle des Stellmotors angesteckt wird und nur die Größe und das Gewicht eines Steckers besitzt. Dadurch kann die komplette Auslasssteuerung vom Motorrad entfernt werden, ohne die FI Lampe auszulösen.

>>> zurück zur Übersicht <<<

Dynojet Fuel ControllerDynojet Fuel Controller DFC

Dynojet Fuel ControllerDamit kann auch die Einspritzung von Rollern, ähnlich dem Power Commander, optimiert werden. Mit drei verschiedenen Potis kann im unteren, mittleren und oberen Drehzahlbereich das Gemisch angefettet oder abgemagert werden. Dazu ist nicht einmal ein Computer nötig.

>>> zurück zur Übersicht <<<

Dynojet Jet KitsDynojet Jet Kits

Die Dynojet Jet Kits – bestehend aus Düsen, Nadeln und Spacer – sind seit Jahrzehnten fixer Bestandteil beim Tuning von Vergasermotorrädern. Diese passen das Treibstoffgemisch an die jeweilige Motorauslegung – Luftfilter, Auspuff, usw. an und verbessern somit die maximale Leistung sowie das Ansprechverhalten.
Es gibt dabei 4 verschiedene Ausführungen, wobei nicht immer alle Ausführungen für ein Motorrad erhältlich sind:

Dynojet Jet Kits
Stage1: Für Serienmotoren mit Serienluftfilter sowie Serienauspuff bzw. leicht modifizierte Auspuffanlage

Stage2: Für leicht optimierte Motoren, optimierte Auspuffanlage, Serien oder Nachrüstluftfilter

Stage3: Für optimierte Motoren, optimierte Auspuffanlage, optimierter Luftfilter, optimiert besonders den oberen Drehzahlbereich

Stage7: Optimiert sehr effizient den Volllastbereich im oberen Drehzahlregionen, Kompromiss bei unteren und mittleren Drehzahlen, deshalb nur für Rennstreckenbetrieb empfohlen.

>>> zurück zur Übersicht <<<

Dynojet PrüfstandDynojet PrüfstandPrüfstandsabstimmung

Als Dynojet Approved Tuning Center können wir mit unserem wirbelstromgebremsten Dynojet 250i Prüfstand alle Dynojet Produkte individuell auf Ihr Motorrad abstimmen. Dank der Wirbelstrombremse kann auch der gesamte Teillastbereich angefahren und abgestimmt werden.

Jeder Power Commander besitzt bereits bei der Auslieferung vorgefertigte Mappings. Da sich aber aufgrund der Serienstreuung der Motorräder oder bei Verwendung unterschiedlicher Abgasanlagen der Verbrennungsvorgang erheblich ändert, sollte das Mapping an das Motorrad individuell angepasst werden um das Optimum des Systems erreichen zu können. Zusätzlich können dabei Kundenwünsche, wie verringern des Treibstoffverbrauches, bessere Gasannahme – sanftere Lastwechsel, eliminieren des besonders bei manchen BMW´s bekannte Teillastruckeln usw. berücksichtigt werden. Es kann sogar mittels Mapswitch während der Fahrt zwischen 2 Mappings umgeschaltet werden – z.B. zwischen leistungsoptimiert und verbrauchsoptimiert oder zwischen optimierter Map und originaler unveränderter Map. Es gibt hier eine Vielzahl an Möglichkeiten, die wir für Sie individuell anpassen können.

>>> zurück zur Übersicht <<<

zurück