Honda CBR 1000RR-R x Martin Bauer: Die Bremsen!

News vom 29.03.2021

Was nützt die beste Beschleunigung, wenn man dann in den Anbremszonen von der Konkurrenz geschnupft wird? Das weiß auch MB Bike Performance Firmenchef und ehemaliger IDM-Superbike Meister Martin Bauer. Speziell im harten Einsatz auf der Rennstrecke muss man bei den Bremsen für Reserven sorgen, ganz besonders auf Kursen wie dem Red Bull Ring und anderen "Stop and Go" Strecken.

Beim aktuellen High-End Rennstreckenprojekt von MB Bike Performance, wo Martin die aktuelle Honda CBR 1000R-R mit allem was gut und nützlich ist für die Rundstrecke aufbaut, sind kraftvolle Bremsen natürlich ein wichtiger Teil. Eine gute Bremse sorgt für Vertrauen und steigert somit die Gesamtperformance des Motorrades. Durch Verwendung von einer zu den Sätteln passenden Bremspumpe sowie guten Stahlbremsleitungen wird auch beim Druckpunkt nachgeschärft, das Ergebnis ist eine feine Dosierungsmöglichkeit und Rückmeldung.

Produkte der italienischen Marke Brembo haben sich im internationalen Rennsport bestens bewährt, daher war es für Martin aufgrund deren kraftvollen, jedoch perfekt dosierbaren Performance selbstverständlich, diese auch für die schnelle Fireblade zu verwenden. Brembo GP4-RX Bremszangen, gepaart mit High-Performance Bremsscheiben sowie der Bremspumpe RCS Corsa Corta sorgen für Bestwerte bei der Verzögerung.

Falls gewünscht können wir für den reinen Rennstreckenbetrieb auch das ABS umgehen bzw. ausbauen und auf ein konventionelles System umrüsten.

Diese oder ähnliche Bremsenoptimierungen sind natürlich für alle gängigen Motorräder realisierbar. Bei Interesse bitte an das Fachkunde Team von MB Bike Performance wenden, um die für den Kunden optimale Lösung zu finden. MB Bike Performance erreicht man unter +43/(0)2622/73260 oder office@bikeperformance.at /www.bikeperformance.at 

zurück