Suzuki DL 650 und DL 650 XT V-Strom: Edle Matris Fahrwerksmodifikationen erhältlich!

News vom 17.01.2019

Seit fast schon Jahrzehnten erfreut sich die Suzuki DL Baureihe großer Beliebtheit in der Szene der Adventure Bike Fahrer. Sie stellt eine perfekte Mischung zwischen Reisemotorrad und Enduro dar, was sie zum perfekten Gerät für die meisten Einsatzgebiete werden lässt.

Der italienische Fahrwerkshersteller Matris hat sich deshalb der DL 650 Baureihe (Modelljahr 2017/18) angenommen, um sie noch besser auf den Piloten und dessen Anforderungen abzustimmen.

An der Front des Motorrades gilt es zwischen drei Modifikationen zu wählen:

Der FKE Spring Kit:
Einfach und ohne großen Aufwand in die Originalgabel einzubauen, bietet der FKE Spring Kit eine deutliche Verbesserung in der Dämpfung gegenüber der doch öfter überforderten Serienkomponenten. Einstellbar in der Federvorspannung und mit Gabelfedern in der jeweiligen für die Anforderung optimalen Federrate generiert er ein deutliches Plus an Fahrstabilität und mehr Sicherheit und Stabilität bei harten Bremsungen.
Natürlich kann der Spring Kit einem regelmäßigen Service unterzogen werden, was langfristig Freude am Produkt macht.

Der FSE Hydraulic Kit:
Die Hydraulische Umbauvariante der Gabelkits bietet noch besseres Dämpfungsverhalten auch in rauherem Gelände. Ebenfalls mit den optimalen Gabelfedern für die Kombination Fahrer+Gepäcksituation ausgelegt, kann hiermit jede größere Reise in Angriff genommen werden. Hochqualitatives Motorex Gabelöl stellt die Schmierung sicher und natürlich ist auch dieser Kit für den regelmäßigen Service komplett zerlegbar.

Der F15K "quad valve" Cartridge Kit:
Nicht nur in Federrate und Federvorspannung, sondern auch in der Druck- sowie Zugstufe perfekt auf die Anforderungen der Reise einstellbar, stellt der F15K Cartridge Kit die ultimative Suzuki V-Strom Gabeloptimierung dar!
In der Funktionsweise arbeitet dieser Kit wie jener eines modernen Supersport Motorrades, was ihn zum perfekten Begleiter von Ambitionierten Fahrern macht und die ultimative Performance in Sachen Fahrstabilität und Fahrwerksreserven bietet. Dieser Kit ist jeder Situation gewachsen, sowohl On- als auch Offroad.

Am Heck der Suzuki gehen die Auswahlmöglichkeiten weiter:

Das M46KD Federbein:
Der Standard bei Matris Federbeinen. Gegenüber der Serienkomponente in der Fahrperformance um längen überlegen, bietet das M46KD einstellbare Federvorspannung mittels Hakenschlüssel, einstellbare Federbeinlänge sowie justierbare Zugstufendämpfung. Natürlich kann das Federbein zum regelmäßigen Service komplett zerlegt werden, damit auch langfristig eine perfekte Arbeitsweise gewährleistet ist.

Das M46KD+ID Federbein:
Ausgeführt wie das M46KD, bietet es zusätzlich die Möglichkeit einer hydraulischen Federvorspannung am Verstellring. Mittels Werkzeug kann so schneller und einfacher die so wichtige Federvorspannung auf sich ändernde Beladungszustände oder Soziusbetrieb angepasst werden.

Das M46KD+P7K Federbein:
Ausgeführt wie das M46KD, bietet die Version mit dem P7K im Namen noch einfacher die Möglichkeit hydraulisch die Federvorspannung anzupassen. Ganz ohne Werkzeug kann hier mittels Verstellknauf durch einfaches links oder rechts drehen die Federvorspannung an die Gegebenheiten angepasst werden. Einfacher geht es nicht, perfekt auf die Reise eingestellt zu sein!

Das M46KF Federbein:
Diese High-End Federbeinversion ist zusätzlich mit Ausgleichsbehälter für noch konstantere Federbeinperformance auch bei höheren Federbein Arbeitstemperaturen ausgelegt. Zusätzlich zu den Möglichkeiten der Verstellung der Federvorspannung, Federbeinlänge und Zugstufendämpfung kann das M46KF zusätzlich noch in der Druckstufe perfekt an Mensch und Maschine angepasst werden. Natürlich ebenfalls komplett für den Service zerlegbar, hat man mit diesem Qualitätsprodukt von Matris über viele Jahre Freude und ist sicher unterwegs!

Das M46KF-P7K Federbein:
Gleich ausgeführt wie das M46KF, bietet es zusätzlich die komfortable Möglichkeit die Federvorspannung am Verstellknauf per Hand anzupassen. Die Federvorspannung ist sehr wichtig für eine optimale Fahrzeugbalance, daher ist jedem Piloten angeraten, bei häufigerem Wechsel zwischen Solo- und Soziusbetrieb oder bei sich ändernden Beladungszuständen die Federvorspannung anzupassen.

Sollten Sie noch Fragen zu dieser Optimierung haben, kontaktieren Sie bitte MB Bike Performance unter +43/(0)2622/73260 oder office@bikeperformance.at / www.bikeperformance.at

zurück