Ducati Scrambler Icon


Naked Bike

Umbauart:
Ein wenig umgebaut

Beschreibung


Chassis

Mit der Neuauflage der Scrambler Modelle ist Ducati ein großer Wurf gelungen. Klassisches Design gepaart mit moderner Technik liegt gerade absolut im Trend.
Leider wirkt an der Scrambler auch die neue Technik in der Performance etwas altmodisch. Um nur ein Beispiel zu nennen die von außen überhaupt nicht einstellbare Gabel mit zu weicher linearer Feder, welche sowieso nur im rechten Holm eine Dämpfung mittels Cartridge besitzt. Very Oldschool und einer Ducati nicht würdig, daher hat sich MB Bike Performance für einen Kunden einen Low-Budget Umbau überlegt, welcher die Defizite im Fahrwerk um relativ kleines Geld doch erheblich ausbessern.
An der Gabel wurde ein Gabelumbau der Stufe 1 um 299 Euro gewählt. Bei der niedrigsten der vier verfügbaren Gabelumbau Stufen wird die Federrate sowie das Öl auf Gewicht sowie den Anforderungsbereich des Kunden abgestimmt. Im hier vorgestellten Umbau wurden progressive Federn von Wilbers gewählt. Ebenso im Preis inbegriffen natürlich auch der Hubindikator sowie die benötigte Arbeitszeit.
Diese Optimierung bringt durch die Anpassung an Gewicht und Fahrkönnen des Kunden bereits spürbare Unterschiede, was in besserem und sichereren Handling bei sportlichen Fahrmanövern oder Extremsituationen resultiert. Kunden die allerdings eine Einstellmöglichkeit der Gabel wünschen sollten zu einem Gabelumbau einer höheren Stufe greifen, welche in den nächsten Wochen auf www.bikeperformance.at vorgestellt wird.

Am Heck der Italienerin wurde dem Spargedanken des Kunden mit einem Wilbers Federbein vom Typ 630 um 499 Euro genüge getan. Mit diesem Federbein, welches in der Dämpfung und Federrate an die Kundenbedürfnisse angepasst wird, bekommt man eine gute Basis, um mit dem Motorrad mit Komfort und Sicherheit von A nach B zu kommen. Das original Federbein mit seiner zu progressiven Feder, welche eine extrem enge Wicklung aufweist und daher sehr schnell auf Federblock geht, fühlt sich extrem hart an. Was eigentlich ein Trugschluss ist, da eigentlich eine viel zu weiche Abstimmung verbaut ist. Der Wilbers Stoßdämpfer arbeitet hier viel besser, ist in Zugstufe mit einem Verstellrad einstellbar sowie in der Federverspannung mittels mitgelieferten Hakenschlüssel adjustierbar. Der Scrambler Pilot kann das Bike daher toll auf Gewicht sowie Fahrweise einstellen und erhält nicht nur mehr Fahrkomfort, sondern auch mehr Reserven bei sportlichen Fahrmanövern oder in Extremsituationen. Für die etwas kleineren Ducati Fahrer gibt es ohne Aufpreis noch die Option einer Tieferlegung um 20mm.

Mit diesen Kostengünstigen, aber doch sehr effektiven Optimierungen schafft man es der kleinen Italienerin um kleines Geld eine gehörige Portion Performance einzuhauchen. Natürlich gibt es bei MB Bike Performance je nach Kundenwunsch in puncto Fahrwerk wie auch Motor noch weitere Verbesserungsmöglichkeiten, welche wir auch in kürze mit einem Newsbericht ausgiebig vorstellen werden. Daher einfach öfter auf www.bikeperformance.at vorbeischauen, aber dass lohnt sich generell immer!

Bei weiteren Fragen zum Umbau oder weiteren Optimierungsmöglichkeiten kontaktieren Sie bitte einfach MB Bike Performance unter +43(0)2622/73260 oder office@bikeperformance.at / www.bikeperformance.at
zurück