KTM 1290 Super Adventure


Tourer

Baujahr:
2015
Umbauart:
Ein wenig umgebaut

Beschreibung

Motor

Die KTM 1290 Super Adventure ist Serienmäßig bereits ein sehr gelungenes Motorrad. Kunden wie Fachpresse loben die tolle Serienausstattung und Fahrperformance. Motorradonline.de schreibt im Testbericht zum Beispiel folgendes:
"Die weitere Liste an Serienausstattung der KTM 1290 Super Adventure lässt kaum noch Wünsche offen: Tempomat, Griff- und Sitzheizung, Reifendruckkontrolle, selbstrückstellende Blinker, dazu alles, was die 1190er schon an Bord hat. Optional kann der Interessent nur noch zwei Features ankreuzen: eine Berganfahrhilfe und eine Schleppmomentregelung. Erstaunlicherweise fehlt im KTM-Programm bislang ein Quickshifter, doch arbeitet die Entwicklungsabteilung bereits mit Hochdruck daran." - Motorradonline.de Ausgabe 04/15

Hui, was ist denn das? Es fehlt eine der wichtigsten Komfortfeatures überhaupt auf langen Reisen, nämlich der Quickshifter! Hochschalten ohne dabei die Kupplung zu betätigen - wer es bereits einmal genossen hat, will es nicht mehr missen.
Wie gut das MB Bike Performance Chef Martin Bauer nicht nur ein kreativer Kopf ist, sondern durch seine jahrelange Mitarbeit in Entwicklungsabteilungen diverser Hersteller auch mit enorm viel Know-How ausgestattet ist. Daher schaffte es MB Bike Performance, bei der Innviertlerin dieses Bauteil nachzurüsten, welches z.B. bei der Konkurrenz aus Bayern bereits zum GS-Repertoire gehört.

Die Herausforderung bei der 1290'er liegt an dem direkt an der Schaltwelle liegenden Schalthebel. Dadurch fehlt die herkömmliche Schaltstange, an welcher ein Druck- oder Zugsensor verbaut werden könnte. Martin und sein Team machte sich daher daran, einen linearen Sensor am Schalthebel zu montieren, was mit diversen eigens hergestellten Anbauteilen wie Hülsen und Halteblechen realisiert wurde. Leider ist aufgrund der Spezialteile eine Selbstmontage aber nicht möglich.

Im Fahrbetrieb unterbricht der Dynojet Schaltautomat über einen ebenfalls montierten Dynojet Power Commander beim Hochschalten die Einspritzung, was zu einem butterweichen Schaltvorgang führt. Während des gesamten Vorganges muss der Kupplungshebel nicht betätigt werden, die Finger können bequem weiter am Lenker verweilen.

Mithilfe des erwähnten Dynojet Power Commander wurde von Martin Bauer am Dynojet Rollenprüfstand die Kraftstoff Einspritzung perfekt auf das Motorrad abgestimmt. Feinere Gasannahme, perfekter Durchzug und eine leicht erhöhte Spitzenleistung runden das Paket ab und sorgen für ein breites Grinsen im Gesicht des Piloten.
Es gehört immer wieder erwähnt, wie mager viele Motorradmodelle im Serienzustand laufen, um die immer enger werdenden Abgasnormen zu erreichen. Dies ist natürlich weder für die Leistungsentfaltung, noch für die Lebensdauer des Motors förderlich. Die Abstimmung am Prüfstand merzt diese Defizite aber zu 100% aus.

Verbaute Produkte:
Dynojet Power Commander 5 inkl. 2xO2-Sensor Eliminatoren €399.-
Dynojet Quickshifter linear um €341.-
Einbau von Power Commander und Quickshifter inkl. Kleinmaterial €299.-
Abschließende Prüfstandsabstimmung €299.-

Preise inkl. 20% MwSt. / Preise Stand November 2016, Preisänderungen vorbehalten!

Wenn Sie mehr Fragen zu dieser oder einer anderen Optimierung haben, bitte kontaktieren Sie MB Bike Performance unter +43/(0)2622/73260 oder office@bikeperformance.at / www.bikeperformance.at

Link zum Motorradonline.de Test -> http://www.motorradonline.de/einzeltest/ktm-1290-super-adventure-im-fahrbericht/638122
zurück